Skip to main content

Der Duschkopf Test!

Ja, hallo erstmal beim Duschkopf Test! Du hast also Google beauftragt, dir eine Seite zum Thema „Duschkopf Test“ zu suchen. Jetzt bist du hier gelandet. Toll. Hier hast du die geballte Auswahl an Duschkopf Infos, die du suchst!

Was darf’s denn sein? Ein Duschkopf mit einem vollen Strahl, der Designtechnisch top, von der Verarbeitung her Weltklasse, vom Wasserverbauch sparsam und vom Preis her günstig ist? Also die Eierlegende Wollmilchsau? Ja, das wäre der Hammer! Doch so leicht ist das Ganze leider nicht. Deshalb bist du ja im Internet auf der Suche nach einem Duschkopf Test (wenn du wissen möchtest was genau der Test beinhaltet dann klicke hier). Möge dir der folgende Test einen Duschkopf aufzeigen, der dich den Alltagsstress vergessen lässt! Apropos Alltagsstress…

 

 

du hast 3 Möglichkeiten auf dieser Seite:

  1. Wenn du voll im Stress bist dann geh gleich zur Duschkopf-Test-Tabelle und vertraue meiner Auswahl!
  2. Klick auf die Zusammenfassung vom Duschkopf Test wenn du etwas mehr Infos haben möchtest
  3. Klick auf den genialen Kaudawelsch, wenn du ALLES zum Thema „Duschkopf“ wissen möchtest

 

Duschkopf-Test-Tabelle:

1234
Modell Handbrause Groß, Kludi-Fizz, 3 Strahlarten, 160mm breitHandbrause Groß, Hansgrohe, für Durchlauferhitzer, 120mm, 3 StrahlartenHandbrause Klein, 100mm, 5 StrahlartenHandbrause Klein, Hansgrohe, für Durchlauferhitzer, 4 Strahlarten, 100mm
Preis

47,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

49,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

8,22 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

19,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Brausekopf-Durchmesser120mm100mm100mm
Strahlarten3354
Durchfluss pro Minute25l/min16l/min18l/min
für Durchlauferhitzer geeignet
DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen

Grundlegendes:
Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht. Das heißt, dass jeder Duschkopf sein für uns sein wieder hat. Oh pardon, da ist ein Fehlerchen im letzten Satz. Dass muss natürlich heißen, „sein für und sein wieder“. Tzz… immer diese Tippfehler. Naja, egal was dir andere vorgaukeln wollen, jeder hat seine Stärken als auch seine Schwächen. Wie im Liebesleben halt 😉 Ein wassersparender Duschkopf spart zwar Wasser, allerdings ist der Strahl nicht mehr ganz so doll. Klingt irgendwie logisch. Umgekehrt ist es ähnlich. Ein Duschkopf mit einem Vollstrahl hat als wäre er ein Hochdruckreiniger, kann nicht mehr ganz so wassersparend sein.

 

 

 

 

Was zeichnet einen guten Duschkopf aus?

  • – 1 voller Strahl
  • – Langlebigkeit
  • – Handling
  • – Preis/Leistung
  • – geringer Wasserverbrauch
  • – geräuscharm
  • – leichte Reinigung
  • – Größe
  • – die Strahlarten

 

 

1 voller Strahl:

1 voller Strahl ist bei einem Duschkopf das A und das O! Jeder kennt sie. Die Arbeitstage wo der Chef wieder einmal über die Stränge geschlagen hat. Die, wo die Kunden den Anschein hatten, als würden sie wieder aus irgendeiner zurückgebliebenen Horde aus der World of Warcraft kommen. Oder die Tage wo einem die Freundin fragt ob sie zu dick ist, und man daraufhin – egal was man sagt – in einem Dilemma landet. Ooooder die Tage wo der Freund es sich tatsächlich erlaubt, auf die Frage „bin ich zu dick?“ zögernd, ja genau, ZÖGERND, mit einem „nein“ zu antworten. Diese Tage sind furchtbar. Und weißt du was dagegen hilft? Nein. Dagegen hilft auch kein neuer cooler Duschkopf mit einem vollen Strahl. Dagegen hilft viiieeelleicht ein original Snickers aus Großbritannien. Aber auf das will ich gar nicht hinaus. Ich meine, nach so einem Tag stehe ich viel lieber unter einem Duschkopf mit starkem Strahl, mit dem Wasservolumen eines Wasserfalls, als wie (und ich denke das wird jedem einleuchten) unter einem Duschköpfchen das gerade mal reicht um sich zu befeuchten. Wer auf Wellness und Entspannung im eigenen Badezimmer steht, der sollte sich deshalb einen Duschkopf mit einem kraftvollen Strahl kaufen. Ein voller Strahl bedeutet allerdings auch, dass der Duschkopf vermutlich nicht der wassersparendste ist. Im Zuge von meinem Duschkopf Test habe ich mir zu diversen Duschköpfen dutzende Kundenrezensionen durchgelesen. Bei den wassersparenden Modellen wurde immer darauf hingewiesen, dass der Strahl etwas schwächer sei. Die Modelle, wo der Strahl als „sehr stark“ beschrieben wurde, hatten auch einen höheren Wasserverbrauch. Hier muss man sich also entscheiden, oder einen Kompromiss finden.

 

Langlebigkeit:

Es ist schlecht wenn du dir zwar einen günstigen Duschkopf kaufst, dieser aber schon nach wenigen Monaten das zeitliche segnet. Es ist noch schlechter wenn du dir einen teuren Duschkopf kaufst und dieser ebenfalls nach wenigen Monaten das zeitliche segnet. Der Duschkopf sollte stabil sein. Nicht zu filigran. Die Bedienelemente (wie etwa die Funktion zum Umstellen der Strahlart) sollten leichtgängig sein, aber trotzdem unverwüstlich. Da es für den Duschkopf keine Hüllen gibt, wie bei einem Smartphone, ist es auch gut wenn er kleine Stürze auf den Duschboden aushält.

 

Handling:

Auch das Handling spielt eine Rolle. Vorausgesetzt, er ist nicht fix montiert. Er sollte gut in der Hand liegen und nicht zu schwer sein. Ein kleinerer Duschkopf bietet zwar keinen so großen breit gefächerten Strahl, dafür liegt er in der Regel um einiges besser in der Hand!

Auch das Umstellen zwischen den einzelnen Strahlarten sollte unkompliziert und geschmeidig funktionieren. Sehr beliebt sind hier Duschköpfe wo man mittels „Drucktaste“ umstellen kann.

 

Preis/Leistung:

Ein Duschkopf kann noch so gut sein, aber wenn seine Anschaffung das gesamte Bankkonto leerräumt, dann wird er wohl doch nur ein feuchter Traum bleiben. Stattdessen entscheidet man sich oft für ein günstigeres Modell das man unter der Überschrift „günstiger Duschkopf kaufen“ finden würde. Doch wenn man sich einen günstigen Duschkopf kauft, dann geht man oft nicht nur auf Luxuseinbüßen ein, sondern läuft auch Gefahr, nach wenigen Monaten wieder einen neuen zu benötigen, da der günstige, noch gar nicht so alte Duschkopf, seinen Dienst quittiert hat. Wenn man dann alle paar Monate einen neuen braucht, steigt man am Schluss vielleicht sogar teurer aus, als wie wenn man sich einmal einen hochpreisigen Duschkopf ins Haus holt. Im Zuge des Duschkopf Tests habe ich mir ja viele Informationen über die einzelnen Modelle aus Kundenrezensionen herausgelesen. Bei vielen günstigen Modellen wurden diverse Mängel beschrieben. Den günstigsten Duschkopf mit akzeptablen Bewertungen den ich finden konnte, habe ich dir hier in meiner Duschkopf-Test-Tabelle angeführt. Für einen gut verarbeiteten, langlebigen Duschkopf mit starkem Strahl, praktischen Verstellmöglichkeiten und dem ein oder anderem Extra, kann man aber schon mal etwas mehr ausgeben. Ähnlich wie wenn man sich ein Auto mit Zusatzausstattung kauft oder ein Smartphone mit besserer Prozessorleistung und mehr Speicherplatz. Auch mit einzuberechnen ist eine mögliche Wasserersparnis. Ein Duschkopf der zwar etwas teurer ist, aber einem dafür im Anschluss an den Kauf einiges an Wasser spart, rechtfertigt einen höheren Preis. Den erhöhten Kaufpreis hat man vielleicht schon bald durch die sinkenden Wasserkosten herinnen.

 

Geringer Wasserverbrauch:

Wie oben schon beschrieben, sollte auch das ein Kriterium sein, wenn man sich einen Duschkopf aussucht. Beim Auto kaufen schauen wir auf den Kraftstoffverbrauch. Warum also nicht auch beim Duschkopf kaufen? Wasser ist ein sehr kostbares Gut. Schon alleine der Umwelt zuliebe sollten wir auf den Wasserverbrauch achten. Aber wir dürfen natürlich auch ein bisschen egoistisch sein und auf unseren eigenen Kontostand denken. Bei den Wassersparenden Duschköpfen gibt es diverse Modelle. Es gibt Duschköpfe mit integriertem Mengenregler, genauso wie es manche gibt, die mit speziellen Lochdüsen ausgestattet sind um den Wasserdurchfluss zu verringern und trotzdem den Druck einigermaßen aufrecht zu erhalten. Die Standard-Duschköpfe haben einen Wasserverbrauch von 9-18 Liter pro Minute. Bei Sparduschköpfen, gibt es schon die ein oder anderen Modelle die pro Minute mit 6 Liter auskommen. Wenn man einen Duschthermostat mit ECO-Stopp-Funktion besitzt, dann kann man den Wasserverbrauch ebenfalls um 50 % reduzieren. Wie oben schon erwähnt, muss man sich allerdings mit einem etwas schwächeren Strahl zufrieden geben.

 

Geräuscharm:

Es gibt ein paar Dinge, die sind von vornherein klar. Wenn was in meiner Dusche lärm macht, dann bin das entweder ich beim mitsingen der Playlist, oder die Dame die mir Gesellschaft leistet. Alles andere hat sich gefälligst auf seine Arbeit zu konzentrieren und nicht zu stören. So 1 Duschkopf ist ja schließlich keine Potenzverlängerung wie ein Auspuff, wo lauter immer besser ist. Denn im Badezimmer stehst du vor nackten Tatsachen, da hilft dir keine Potenzverlängerung der Welt was ; )

 

leichte Reinigung:

Es gibt bessere Zeitvertreibe als seinen Duschkopf zu reinigen. Wenn es also mal soweit ist, dann sollte das Ganze ziemlich schnell gehen. Verzichtet man auf die regelmäßige Reinigung, so riskiert man, dass der Duschkopf verkalkt. Das bedeutet genauer gesagt, dass die Lochdüsen verkalken, und somit bei manchen gar kein Wasser mehr durchkommt, und bei manchen spritzt es schräg in irgendeine Richtung weg, da die Lochdüse nur zum Teil verkalkt ist. So kann es sein, dass man unter der Dusche steht, das Wasser auf sich herniedergeht, und der Boden vor einem (wenn man keinen Duschvorhang oder ähnliches hat) komplett Nass wird, weil eben manche Strahlen nicht senkrecht sondern schräg wegspritzen. Schade um das ganze verschwendete Wasser. Sehr viele der modernen Duschköpfe, haben eine Schnell-Reinigungsfunktion (Quick Clean). Das bedeutet dass man dabei nur mit dem Finger über die Noppen (Lochdüsen) streichen muss, um ein verkalken zu verhindern. Macht man dies bei diesen Modellen nach jedem Duschen so erspart man sich aufwendiges Duschkopf entkalken. Fairerweiße muss man hier anmerken, dass sich so gut wie alle neuen Modelle reinigen lassen, in dem man mit dem Finger über die Noppen streicht.

 

Größe:

Wie bei so manchen anderen Dingen (Auspuff, Bizeps, Halskette…) spielt auch hier die Größe eine Rolle. Bevor man sich jetzt aber so einen 60 cm Teller ins Badezimmer hängt, sollte man sich vergewissern, dass da auch genügend Platz ist. Macht ja nicht sinn wenn man z.b. die Duschkabine nicht mehr schließen kann weil der Duschkopf einen zu großen Radius hat. Hier muss ich allerdings einwerfen dass ich mir dann lieber gleich eine größere Duschkabine kaufen würde. In einer größeren Duschkabine macht zu zweit Duschen nämlich mehr Spaß ; ) Bezüglich Wasserverbrauch benötigt ein großer Duschkopf in der Regel natürlich mehr Wasser als ein kleinerer. Ein kleinerer ist dafür auch handlicher und besser als Mikrofon zu gebrauchen wenn man mal wieder beim hören der Playlist die Emotionen mit einem durchgehen. Wenn es dir nur um die Größe geht, und du eine preisgünstige Alternative zu einem Regenduschkopf möchtest, solltest du beim „Tropic Summer Rain“ XXL Duschkopf zuschlagen!

 

die Strahlarten:

Durch verstellbare Strahlarten  wird ein Duschkopf erst so richtig praktisch. Zum Auswaschen von Haarshampoo braucht man einen viel druckvolleren Strahl als wie wenn man einfach nur ein paar Minuten unter dem herabprasselnden Wasser genießt. Ein Duschkopf ersetzt natürlich keine Massage, aber es gibt Modelle welche einen Massagestrahl aufweisen, der für die ultimative Entspannung in den eigenen vier Badezimmerwänden sorgt! Im Zuge von meinem Duschkopf Test bin ich drauf gekommen, dass hochpreisige Modelle oft nur 3 Strahlarten besitzen, während Billigware mit 5 oder 6 Strahlarten wirbt. Aus vielen Kundenmeinungen ging anschließend hervor, dass mehr Strahlarten nicht gleich mehr Komfort bedeuten. Was bringen einem 6 Strahlarten, wenn man lediglich bei 2 einen echten Unterschied merkt? Bei den hochpreisigen Modellen mit nur 3 Strahlarten, merkt man dafür bei allen dreien, einen echten markanten Unterschied. Meistens gibt es eine Art Massagestrahl, eine Art Shampoo-Auswaschstrahl und einen Wasserfall-ähnlichen weichen Regensschauer.

Bei den Unterschiedlichen Strahlarten wird dann nicht mehr Wasser durch den Duschkopf gedrückt, sondern lediglich die Anzahl der Lochdüsen (durch die das Wasser durchströmt) geändert. Also beim sanften Wasserfall-ähnlichen Regenstrahl, kommt das Wasser aus allen Lochdüsen heraus und das Wasser prasselt großflächig auf einen runter. Bei dem Massagestrahl werden ein paar der äußeren Lochdüsen „weggeschaltet“ sodass die selbe Menge Wasser durch weniger Lochdüsen muss. Somit ergibt sich ein festerer Strahl. Hierbei gibt es noch Duschköpfe mit speziellen Technologien, die dazu führen, dass sich der Strahl schraubenförmig dreht und somit ein besseres Massagegefühl auslösen. Beim Shampoo-Auswaschstrahl, sind dann nur mehr die Lochdüsen im Zentrum des Duschkopfes offen. Somit vergrößert sich der Druck und man bekommt sämtliche Mittel runtergespült. Im Duschkopf Test bin ich noch auf etwas anderes Aufmerksam geworden. Es gibt auch Duschköpfe, die haben so ein großes Selbstvertrauen, dass sie nur mit einer Strahlart auskommen. Diese sind aus diesem Grund meist auch recht günstig und haben noch einen weiteren Vorteil. Sie sind unkaputtbarer als die anderen. Da sie kein Bedienelement zum Verstellen der Strahlarten benötigen, sind sie wesentlich einfacher gebaut und dadurch viel robuster.

 

 

Was beinhaltet der Duschkopf Test?

Beim Duschkopf Test wurde auf diverse Kriterien eingegangen. Verglichen wurden die Kundenmeinungen anhand von Rezensionen, sowie von Bewertungen. Denn diese sind unabhängig und auf Grund einer großen Masse bekommt man einen guten Gesamteindruck und lässt sich nicht von persönlichen Vorlieben täuschen. Nach hunderten durchgelesenen Rezensionen, habe ich für mich die besten Modelle aufgelistet. Dabei verglich ich die günstigsten Modelle und pickte mir das Modell raus, welches für mich aufgrund der Rezensionen dennoch noch vertretbar war. Ebenso verglich ich die mittelpreisigen Modelle und wählte für mich den besten aus. Bei den hochwertigeren Modellen gefielen mir 2 Modelle gleich richtig gut, weshalb ich sie beide in meiner Tabelle anführte, wobei bei dem einen auch sein spezielles Design mit eine Rolle spielte. Ich habe die Duschköpfe noch nicht selbst getestet, da es schier unmöglich ist, alle Duschköpfe umfangreich und unparteiisch zu testen, ohne subjektive Kriterien einfließen zu lassen. Also konzentrierte ich mich wie gesagt auf unabhängige Kundenmeinungen und verglich auch diverse Herstellerangaben und von anderen bereits durchgeführte Tests. Auch versuchte ich, „gekaufte Kundenrezensionen“ zu erkennen und nicht in meinen Duschkopf Test mit einzubeziehen. Hört sich leichter an als es ist. Im Prinzip kann man sagen, ich habe das Internet durchforstet, auf der Suche nach den perfekten Duschköpfen!

 

 

Die Zusammenfassung vom Duschkopf Test!

Ich hab mir schon gedacht dass du den genialen Kaudawelsch überspringen wirst, so ne Zusammenfassung ist auch viel zeitsparender, also legen wir gleich los!

Beim Duschkopf Test ließen sich einige Dinge feststellen. Ein großer Duschkopf bietet Komfort durch einen breiten Wasserfall, allerdings liegt er auch schwerer in der Hand als ein kleinerer. Ein wassersparender Duschkopf, hilft den Wasserverbrauch von 9-18 Liter/Minute auf 6 Liter/Minute zu verringern. Mit speziellen Lochdüsen kann dennoch der Druck einigermaßen aufrechterhalten werden. Dennoch muss man damit rechnen, dass bei einem wassersparenden Duschkopf der Strahl etwas schwächer ausfällt als bei normalen Modellen. Es gibt Massageduschköpfe die mittels einer speziellen Technik den Strahl schraubenförmig drehen lassen, womit sie für ultimative Entspannung sorgen. Ein Duschkopf mit vielen verstellbaren Strahlarten ist meist filigraner und aufgrund dessen nicht so langlebig als ein Duschkopf mit nur einem Strahl. Viele hochpreisige Modelle haben „nur“ 3-4 Strahlarten, welche jedoch für die Kunden deutlich mehr Sinn machten, als 5-7 Strahlarten (wie es oft von günstigeren Modellen beworben wird), wovon sich jeder gleich anfühlt. Umso teurer die Modelle werden, umso robuster und widerstandsfähiger werden sie in der Regel beschrieben. Günstige Modelle neigen oft dazu, einen höheren Geräuschpegel zu haben, als Duschköpfe im mittleren oder hochpreisigen Segment.

 

Zur Auswahl:
Wer einen seeeehr günstigen Duschkopf möchte, der von den Kunden dennoch mit durchwegs positiven Bewertungen ausgezeichnet wurde, der kann hier zugreifen. Wer sagt, neee er kann schon ein bisschen mehr kosten, sollte aber trotzdem nicht zu teuer sein, der sollte hier zugreifen. Und wer einen wirklichen Premium-Duschkopf haben möchte, der kann zwischen diesen beiden Modellen auswählen: